Rezept: Rosmarin Kartoffelecken

Was passt perfekt zu jedem Steak, Schnitzel, Currywurst oder Döner? Richtig, Pommes. Gut und frisch gemacht ein Traum und deutlich beliebter als die alte (langweilige) Backofenkartoffel. Wir finden dennoch, mit den richtigen Kräutern schmecken auch Kartoffelecken wunderbar und eignen sich vor allem wenn man zu Hause keine Friteuse besitzt. Das Rezept für Rosmarin Kartoffelecken sind dabei der Klassiker. Daher können wir gar nicht anders als es hier im Block aufzunehmen. Wenn dir noch eine Beilage zu deiner Beilage fehlt dann schau mal in unserem Shop, da findest du das passende Fleisch.

Das brauchst du für etwa 3 Portionen Kartoffelecken:

10 kleine, festkochende Kartoffeln (etwa so groß wie ein Ei, die kleinen eben)
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Geräuchertes Paprikapulver
3 EL Rosmarin

So bereitest du deine Rosmarinkartoffeln zu:

Die Kartoffeln in einer Schale mit Wasser sauber schrubben. Schälen brauchst du die Kartoffeln nicht. Die Knoblauchzehe in feine Stückchen hacken. Danach das Olivenöl, die Gewürze und die Kräuter in eine große Schüssel geben und verrühren bis sich die Gewürze und Kräuter gleichmäßig verteilt haben. Jetzt schneidest du die Kartoffeln in kleine Spalten, am einfachsten viertelst du sie dazu. Im Anschluss gibst du sie in die Schüssel und vermengst sie solange, bis alle Kartoffeln von der Öl-Gewürz-Kräutermischung bedeckt sind. Nun brauchst du sie nur noch auf ein Backblech mit Backfolie legen und im Backofen bei 180 Grad für ca. 30-45 Minuten durchbacken. Ganz abhängig davon wie kross du sie haben magst. 


×
Welcome Newcomer