Rezepte -

Rezept: Knoblauchpesto

Es gibt wenige Dinge die besser duften und schmecken als frisches, selbst gemachtes Pesto. Vor allen Dingen eignet sich Pesto nicht nur bekanntermaßen zum Würzen von Pasta, sondern ist auch eine tolle Alternative zur Kräuterbutter. In der allergrößten Not tut es auch mal die Industriepampe aus dem Glas, aber selbst gemacht schmeckt es um Welten besser. Daher hier für dich einmal unsere knoblauchige Variante, perfekt zum Steak. Solltest Du das passende Stück Fleisch auch nicht haben, kein Problem, dann schau in unserem Shop vorbei.

Das brauchst du für gut fünf Portionen:

30 g Pinienkerne (nein, keine Cashewnüsse!)
150 g Olivenöl
50 g Parmesan
3 Knoblauchzehen
2 Bund Basilikum
1/4 TL Salz
1/4 Tl Pfeffer

So bereitest du dein Knoblauchpesto zu:

Die Knoblauchzehen klein Hacken und mit den Pinienkernen ohne Öl in der Pfanne auf mittlerer Hitze anrösten. Parallel dazu hackst du auch die beiden Bünde Basilikum in kleine Stücke. Danach den Knoblauch und die Pinienkerne in eine Schüssel geben, den Parmesan, Salz und Pfeffer sowie das gehackte Basilikum hinzugeben und mit einem Pürierstab unter Zugabe des restlichen kalten Olivenöls pürieren. Und schon bist du fertig. Am besten füllst du das Pesto in ein sauberes Marmeladenglas. So ist es gekühlt im Kühlschrank für etwa 1-2 Wochen haltbar. Achte dabei das du das Pesto immer wieder mit etwas Olivenöl aufgießt, damit es luftdicht abgeschlossen ist. Guten Appetit!